CBD gegen Cannabis Abhängigkeit

Meine sehr verehrten Leser,

CBD (Cannabidiol) ist euch sicherlich ein Begriff. Wegen den gesetzlich ungenauen, aber dennoch den Markt fördernden Bestimmungen für Nutzhanf und CBD Händler, ist eine Grauzone entstanden wodurch viele Marketingkampagnen durch Deutschland rollen konnten und die meisten die schon mal von Hanf gehört haben, haben inzwischen auch schon mal von CBD gehört.

Die Händler preisen in seriösen Onlineshops die vielfältige Wirkung an, was aber meiner Recherche nach die wenigsten Leute wissen, bzw. nirgends erwähnt wird, ist dass (THC freie) CBD Produkte wie z.B CBD-Blüten, CBD Öl, Hanf Tee, CBD Kristalle und CBD Kapseln beim Lindern von Cannabis Entzugssymptomen helfen können. Nicht nur das, der Wirkstoffkomplex in seriösen Nutzhanfprodukten ist auch ohne THC potent genug um viele gute Effekte auszulösen, unter anderem entzündungshemmende, analgetische, zellregenerierende, Immunsystem stärkende und antidepressive Effekte. Es gibt sehr wenig Wechselwirkungen mit CBD Produkten und Medikamenten, in den meisten Fällen kann man bedenkenlos CBD Produkte konsumieren, allerdings sollte man bei gleichzeitiger Einnahme von Medikamenten einmal kurz den Arzt befragen, nur um sicher zu gehen.

(Siehe dazu auch den Artikel: CBD gegen Nikotinsucht)

Ich habe viele Leute befragt (darunter Hardcore Kiffer, Gelegenheitskonsumenten, Ex-Süchtige) und auch selbst Erfahrungen gemacht und was ich durch meine gezielte Recherche fast einstimmig herausgehört habe, war dass die rauschfreie Wirkung von CBD Produkten ein geeignetes Mittel ist, um etwaige Entzugssymptome von Cannabis zu lindern und teilweise sogar ganz zu beseitigen. Viele Leute berichten auch dass ihnen CBD beim Rauchen aufhören geholfen hat, manche sind auch vom Trinken weggekommen oder konnten den Alkohol reduzieren durch CBD Produkte. Viele berichten von einer Verbesserung von Asthmasymptomen, Krämpfen, Appetit, der Laune und vieles mehr. Cannabinoide scheinen uns also eine Art Sicherheit, Zufriedenheit und innere Ruhe zu geben, inklusive komplexer körperlicher Wirkungen, so dass es sehr vielen Personen möglich sein könnte, Drogen, Zigaretten und Alkohol zugunsten von gesundheitsfördernden Cannabinoiden und Terpenen zu reduzieren oder ganz wegzulassen.

Es ist kein Wundermittel, aber für die breite Masse und auch für den typischen Cannabis Konsument, ein hervorragendes Werkzeug für die Gesundheit, dessen Wirkungen schon durch viele Studien belegt wurde. Wenn du mehr darüber wissen willst wie du mit CBD deine Gesundheit fördern kannst, dann schau hier.

Am besten ist es aber einfach selber auszuprobieren wie die Nutzhanf bzw. CBD Wirkung dir helfen kann

Leider sind die Preise für CBD Produkte hoch und Betrug bei CBD Öl Qualität wohl schon öfters vorgekommen. Daher empfiehlt der Hanfprofessor nur Produkte die er selbst ausprobiert hat oder deren Hersteller er sehr genau untersucht hat!

Mit freundlichen Grüßen

Hanfprofessor

Schreibe einen Kommentar